Stichwort: Besoldungstabellen

    Besoldungstabellen NRW 2017

    Besoldungstabellen NRW 2017

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    Anfang 2017 starten die Verhandlungen über das Einkommen der Tarifbeschäftigten der Länder. Dieses Mal ist ihr Ausgang für die Beamtinnen und Beamten in NRW von besonderer, unmittelbarer Bedeutung. Denn der DGB hat bereits 2015 mit der Landesregierung eine Übertragung des zukünftigen Tarifergebnisses mit dreimonatiger Verzögerung auf die Besoldung vereinbart.

    Klar ist also: Eine Nullrunde für BeamtInnen wird es 2017 nicht geben. Über die Höhe des Abschlusses und eine Übertragung für 2018 ist damit aber noch nichts gesagt! Diese hängen von einem erfolgreichen Ausgang der Tarifverhandlungen zum TV-L ab. Das heißt für die BeamtInnen in NRW: Gemeinsam mit den Tarifbeschäftigten für ein gerechtes Einkommen kämpfen!

    Beteiligt euch zahlreich an den Aktionen eurer KollegInnen und Gewerkschaften während der Tarifrunde – mehr Stärke bedeutet auch mehr Durchsetzungskraft!
    Das hat schon die Vergangenheit gezeigt, in der mit dem geschlossenen Auftreten der Gewerkschaften und ihrer Mitglieder unter dem Dach des DGB eine regelmäßige Erhöhung der Besoldung durchgesetzt werden konnte und Sonderopfer verhindert wurden. Im Rahmen der Dienstrechtsreform haben wir die Wiedereinführung der Jubiläumszuwendung und der Ruhegehaltsfähigkeit der Gefahrenzulagen erstritten.

    Und auch die Abschaffung der prekären Besoldungsgruppen A 2, A 3 und A 4 als Einstiegämter können wir als unseren Erfolg verbuchen. Bisher leider nicht umgesetzt wurde unsere Forderung nach einer Anhebung des Weihnachtsgeldes auf das ursprüngliche Niveau von vor 2003. Es wird ab 1.1.2017 in aktueller Höhe in das Monatsgehalt eingearbeitet – daraus ergeben sich auch die höheren Beträge in der vorliegenden Tabelle.

    Wer mehr will, muss sich an der Tarif- und Besoldungsrunde 2017 aktiv beteiligen!

    Andreas Meyer-Lauber
    Vorsitzender des DGB NRW