Allg. Landesverwaltungen

    Umweltverwaltungen: Im Gespräch mit Staatssekretär Herrn Dr. …

    Umweltverwaltungen: Im Gespräch mit Staatssekretär Herrn Dr. Bottermann

    Im Gespräch... ver.di Im Gespräch...

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    nach der gewonnenen Landtagswahl im Mai haben CDU und FDP begonnen, die Landesverwaltung nach ihren politischen Vorstellungen zu organisieren und diese umzusetzen. ver.di hat den Koalitionsvertrag kritisch auf mögliche Auswirkungen auf unsere Kollegen/innen in der Umweltverwaltung beleuchtet.

    In einem ersten Gespräch diskutierte nun die ver.di Fachkommission Umweltverwaltungen gemeinsam mit dem neuen Staatssekretär des MULNV, Herrn Dr. Bottermann in angenehmer und freundlicher Atmosphäre konkrete Fragestellungen aus dem Koalitionsvertrag: …

    Themen:

    • Personelle und fachliche Ausgestaltung, sowie Auswirkung der Digitalisierung im Umweltbereich
    • Sachgrundlose Befristungen
    • Organisationstruktur und Beteiligungsrechte der Personalräte bei den CVUÄ
    • Auswirkungen des Kartellverfahrens „BaWü“ auf den Landesbetrieb Wald und Holz
    • Privatisierungen von Verbraucherschutzaufgaben im Landesamt
    • Zukunft des Nordrhein-Westfälischen Landesgestütes

    Mehr im angefügten Download. In diesem ersten Gespräch nach der Landtagswahl haben wir die für uns wichtigen Themenbereiche aus der Umwelt- und Verbraucherschutzverwaltung angesprochen bzw. adressiert. Eine ausführliche und abschließende Erörterung war selbstverständlich, auch aus zeitlichen Gründen, noch nicht möglich. Zahlreiche Aussagen aus dem Koalitionsvertrag sind zudem, inkl. deren konkreter Umsetzung, noch nicht abschließend politisch entschieden.

    Ein konkretisierendes Folgegespräch mit der Ministerin und dem Staatssekretär ist für Anfang Februar verabredet. Wir bedanken uns für den sehr konstruktiven und offenen Meinungsaustausch bei Herrn Dr. Bottermann. Und wie immer gilt: ver.di, wir bleiben am Ball - weitere Informationen folgen!

    Noch mehr Informationen gibt es hier: