Finanzverwaltung

    Landtag: „Steuergerechtigkeit“ Thema im Haushalts- und Finanzausschuss

    Landtag: „Steuergerechtigkeit“ Thema im Haushalts- und Finanzausschuss

    Landtag NRW Landtag NRW Landtag

    „Steuergerechtigkeit“ heute Thema im Haushalts- und Finanzausschuss

    Der Haushalts- und Finanzausschuss hat sich mit dem Thema „Steuergerechtigkeit“ befasst. In einer Anhörung äußerten sich Sachverständige zu einem entsprechenden Antrag der Fraktionen von SPD und GRÜNEN. Sie fordern u. a. eine „echte Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen“.

    Gewerkschaftliche Vertreter waren der DGB und ver.di: "Ungleichheit außerordentlich groß"

    Es sei folgerichtig, „die höchsten Einkommen und größten Vermögen wieder stärker in die Pflicht für die solidarische Finanzierung eines modernen und zukunftsfesten Gemeinwesens zu nehmen“, so der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in einer Stellungnahme für den Ausschuss. Die Ungleichheit bei der Vermögensverteilung sei in Deutschland „außerordentlich groß“, das private Nettovermögen konzentriere sich „in sehr wenigen Händen“. Deshalb bedürfe es einer Wiedererhebung der Vermögenssteuer.

    Mehr dazu: https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_II/II.1/Pressemitteilungen-Informationen-Aufmacher/Pressemitteilungen-Informationen/Pressemitteilungen/2017/03/0903_Anhoerung_Steuergerechtigkeit.jsp