Straßen.NRW

    Autobahnen zukünftig in einer GmbH? ver.di fordert tariflichen …

    Autobahnen zukünftig in einer GmbH? ver.di fordert tariflichen Schutz!

    Straßen.NRW ver.di Straßen.NRW

    Was bisher geschah…

    Am 24.11.2016 hat der Bund Entwürfe für eine Grundgesetzänderung und ein Begleitgesetz zur Errichtung einer Infrastrukturgesellschaft Verkehr vorgelegt. Diese Infrastrukturgesell-schaft soll künftig die Verantwortung für Planung, Bau, Erhalt und Betrieb aller Bundesautobahnen und autobahnähnlichen Bundesfernstraßen übernehmen. Sie soll eine GmbH im Besitz des Bundes sein. Mit der Gründung wür-den bewährte effiziente Strukturen und die gemeinsame föderale Verantwortung für die Ver-kehrsinfrastruktur abgeschafft. Das hat Auswir-kungen für die Beschäftigten der Landesverwaltungen und Landesbetriebe. Bund und Länder wollen das Gesetzgebungsverfahren bis zum Frühjahr 2017 abschließen.

    ver.di fordert: Tarifverhandlungen mit dem Bund, den Ländern und den Kommunen zur Absicherung der Beschäftigten und einen Schutz vor Privatisierung und teuren Projekten mit privatem Kapital. ...

    Weitere informationen im angefügten Download...

    Zum ver.di Bundesfachbereich Bund + Länder...