TVÖD (Bund)

    TVÖD BUND: Verhandlungsergebnisse im Überblick. Ergebnis auf …

    TVÖD BUND: Verhandlungsergebnisse im Überblick. Ergebnis auf Beamte übertragen!

    Die Verhandlungen der Tarifrunde 2016 konnten am späten Abend des 29. April mit einem positiven Ergebnis zu Ende geführt werden. Für die Beschäftigten des Bundes heißt dies im Wesentlichen:

    • Erhöhung der Tabellenentgelte ab 1. März 2016 um 2,4 Prozent.
    • Weitere Erhöhung der Tabellenentgelte schon ab 1. Februar 2017 um 2,35 Prozent.
    • Erhöhung der Vergütungen für Azubis ab 1. März 2016 um 35,- Euro und ab
    • 1. Februar 2017 um weitere 30,- Euro.
    • 29 Tage Urlaub für Auszubildende: + 1 Tag!
    • Die am 29. Februar 2016 außer Kraft getretene Übernahmeregelung für Auszubildende wird für die Laufzeit des Tarifabschlusses verlängert.
    • Übernahme der Unterbringungskosten bei auswärtigem Berufsschulbesuch.
    • Auszubildende nach BBiG erhalten 50,- Euro jährlich für Ausbildungsmittel.
    • Für die bei der VBL versicherten Beschäftigten des Bundes wird die 2015 mit den Ländern vereinbarte Regelung übertragen. Sie sieht eine paritätische Aufteilung der Kosten vor.
    • Die Tarifverträge zur Altersteilzeit werden bis zum 28. Februar 2018 verlängert.
    • Laufzeit des Tarifvertrages insgesamt bis 28. Februar 2018.
    • Zusage der Übertragung des Ergebnisses auf die Beamtinnen und Beamte

    Bei einer derzeitigen und prognostizierten äußerst niedrigen Inflationsrate bedeutet dieses Ergebnis eine deutliche Reallohnsteigerung!

    Leistungskürzungen bei der Zusatzversorgung (VBL) konnten abgewendet werden. Dies bedeutet im Endergebnis, dass, analog der Regelungen bei den Ländern aus 2015 ein Arbeitnehmerbeitrag zur zur Umlage erhoben wird in Höhe von 0,2 % des zusatzversorgungspflichtigen Entgelts ab 1. Juli 2016, 0,3 % des zusatzversorgungspflichtigen Entgelts ab 1. Juli 2017 und 0,4 % des zusatzversorgungspflichtigen Entgelts ab 1. Juli 2018.

    Es sind deutliche Verbesserungen für Auszubildende erreicht worden. Ferner konnten die Tarifverträge zur Altersteilzeit verlängert werden.

    Dieses Gesamtpaket kann sich sehen lassen und trägt unzweifelhaft zu einer Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes bei. Aber zunächst haben jetzt die ver.di-Mitglieder das Wort. Ab dem 9. Mai wird abgestimmt. Alle Tariftexte, Entgelttabellen und weitere Informationen unter: http://mitgliedernetz.verdi.de

    Besoldung folgt Tarif ver.di fordert die anschließende zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamten/innen. Die weitere Abführung des 0,2%igen Versorgungsabschlages lehnen wir ab. Zudem meldet ver.di Gesprächsbedarf in Sachen Arbeitszeit an. Weitere Informationen hierzu unter: https://bund-laender-nrw.verdi.de/beamte/bundesbeamte/++co++4d9e53b4-0d3a-11e6-9d6a-525400a933ef