Zusatzversorgung

    ver.di: Kein Eingriff in das Leistungsrecht der Zusatzversorgung!

    ver.di: Kein Eingriff in das Leistungsrecht der Zusatzversorgung!

    Hintergrundinfo zur Auseinandersetzung um die Betriebsrenten (Zusatzversorgung) der Beschäftigten, die im Bereich der kommunalen Arbeitgeberverbände und des Bundes arbeiten.

    Wie ist die Ausgangslage?

    Im März dieses Jahres stehen Entgeltverhandlungen mit dem Bund und den Kommunen an.  Obwohl ver.di nur die Entgeltregelungen gekündigt hat, werden Bund und Kommunen wahrscheinlich diese Verhandlungen mit der betrieblichen Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) und den übrigen Zusatzversorgungskassen verknüpfen. Über die zusätzliche Alters- und Hinterbliebenenversorgung wird schon lange gesondert verhandelt. Die daran beteiligten Arbeitgeberbereiche – Länder, Bund und kommunale Arbeitgeber – haben diese Verhandlungen jedoch im Mai 2014 abgebrochen. Die geltenden Altersversorgungstarifverträge (ATV für die VBL und ATV-K für die kommunalen Zusatzversorgungskassen [ZVK]) haben sie nicht gekündigt. ver.di auch nicht!

    In der Tarifrunde 2015 mit den Ländern (TdL) haben wir uns auf eine Regelung verständigt, wonach die Beschäftigten und die Arbeitgeber grundsätzlich paritätisch die Mehraufwendungen der VBL aufgrund der gestiegenen Lebenserwartung und des deutlich gesunkenen Zinsniveaus tragen. Zuvor wurden die Angaben der Arbeitgeber zu den zu erwartenden zusätzlichen Ausgaben der VBL durch einen von ver.di beauftragten Aktuar (Versicherungsmathematiker) überprüft.

    In den kommenden Entgeltverhandlungen werden Bund und kommunale Arbeitgeber (VKA) nur dann bereit sein, ein Angebot zur Tabellenerhöhung abzugeben, wenn eine
    Einigung in der Frage der Zusatzversorgung bei der VBL und den übrigen Zusatzversorgungskassen erzielt wird.

    Was will der Bund?

    Der Bund will das mit den Ländern ausgehandelte Ergebnis auch auf seine Beschäftigten übertragen, die ebenfalls bei der VBL versichert sind.

    Mehr im angefügten Download...