Nachrichten

    TVÖD: Kein Angebot der Arbeitgeber! Jetzt Warnstreiks

    TVÖD: Kein Angebot der Arbeitgeber! Jetzt Warnstreiks

    De Maizière: „Maßlose Forderung“, Böhle: „ver.di-Forderung gefährdet Arbeitsplätze“ – keine Wertschätzung für die Leistung der Beschäftigten beim Bund und den kommunalen Arbeitgebern! Im ersten Verhandlungstermin der Tarif- und Besoldungsrunde 2014 am 13. März 2014 in Potsdam haben die öffentlichen Arbeitgeber des Bundes und der Kommunen kein Angebot vorgelegt. ver.di hätte „maßlose Forderungen“ gestellt, würde „die Kommunen überfordern“ und „Arbeitsplätze gefährden“. Kein Wort jedoch von den sprudelnden Steuereinnahmen oder dem Lohnabstand zur privaten Wirtschaft. Ist das Fehleinschätzung oder Strategie? Darüber wollen wir nicht spekulieren, sie kennen unsere Forderungen und weigern sich, durch ein Angebot in Verhandlungen einzutreten.

    Weitere Informationen im angefügten Download. Informationen zu den jetzt anstehenden Warnstreiks erhaltet ihr in den ver.di-Bezirken. Hier die Ansprechpartner/innen vor Ort.

    Helft euch selbst und uns bei der Durchsetzung unserer Forderungen: Mitglied werden!