Landesbeamte

Besoldung: Abgeordnetenbezüge in NRW steigen um 1,78 Prozent

Besoldung: Abgeordnetenbezüge in NRW steigen um 1,78 Prozent

Liebe Kollegen, liebe Kolleginnen,

heute beginnen in der Düsseldorfer Staatskanzlei die Gespräche zwischen der Landesregierung und den Gewerkschaften bzw. Verbänden zur Besoldungsanpassung in NRW. ver.di fordert die zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des TV-L Tarifabschlusses auf die Beamten, Richter/Staatsanwälte und Versorgungsempfänger.

Und heute teilt der Landtag mit, dass die Abgeordnetendiäten in NRW um 1,78 Prozent erhöht werden. In Zahlen bedeutet dies eine Erhöhung von derzeit 8.612 Euro auf 8.765,29 Euro. Entsprechend steigen auch die zusätzlichen Bezüge von 2.114 Euro auf 2.151,63 Euro. Diese Anpassung wird jährlich automatisch nach einem festgelegten Preisindex vollzogen, so im Abgeordnetengesetz NRW geregelt, Hintergründe und Details dazu im angefügten Download.

Wir werden über die Gespräche zur Besoldungsanpassung weiter berichten...