Bund

Bund: Einführung der Entgeltgruppe 9c und Erhöhung der Zulage …

Sozial- und Erziehungsdienst

Bund: Einführung der Entgeltgruppe 9c und Erhöhung der Zulage im Sozial- und Erziehungsdienst

Das Kampagnenmotiv zur Aufwertungskampagne SuE ver.di SuE: Richtig gut - aufwerten jetzt!

Bund: Einführung der Entgeltgruppe 9c und Erhöhung der Zulage im Sozial-und Erziehungsdienst

Als Reaktion auf die ver.di-Erfolge im Sozial- und Erziehungsdienst in den Tarifverträgen für die Kommunal- und Landesbeschäftigten verbessert nun auch der Bund die Gehälter für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst.

Mit dem Rundschreiben Az D5-31003/13#5 wird die Eingruppierung für Sozialarbeiter*innen/Sozialpädagog*innen mit dem Tätigkeitsmerkmal der Entgeltgruppe 9b Fallgruppe 1 TVöD Bund

"Sozialarbeiter/Sozialpädagogen mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit sowie sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben, mit schwierigen Tätigkeiten"

rückwirkend zum 1. Januar 2019 der Entgelgruppe 9c zugeordnet.

Für diese Zuordnung müssen die betroffenen Beschäftigten einen Antrag stellen. Diser Antrag kann nur bis zum 30. April 2020 gestellt werden (Ausschlussfrist) und wirkt auf den 01. Januar 2019 zurück. Nach dem 01. Januar 2019 eingetretene Änderungen der Stufenzuordnung in der bisherigen Entgeltgruppe bleiben bei der Stufenzuordnung unberücksichtigt. Zu den Folgen dieser Regelung im Einzelfall steht ver.di - Mitgliedern die Beratung unserer Arbeitsrechtsexpert*innen aus den Teams Beratung und Recht zur Verfügung. Dieses erreichen sie über den ver.di-Bezirk ihrer jeweiligen Arbeitsstätte.

Ebenfalls wird mit dem Rundschreiben Rundschreiben Az D5-31003/13#5 die Zulage nach Nr. 10 Buchst. c) der Anlage 5 zu § 23 TVÜ-Bund in Höhe von 130 Euro monatlich um 30 Euro auf 160 Euro monatlich angehoben. Die Anhebung erfordert keine Antragstellung und erfolgt mit Wirkung vom 1. Oktober 2019.

Inhaltsübersicht

Aktuelle Informationen aus den Bundesverwaltungen:

Unsere Ansprehcpartner/innen vor Ort:

  • Zu den ver.di Bezirken in NRW