Autobahn GmbH

Autobahn GmbH in Bewegung – Mitbestimmung gestärkt!

Autobahn GmbH

Autobahn GmbH in Bewegung – Mitbestimmung gestärkt!

Das ver.di Cover der Autobahn GmbH ver.di ver.di in der Autobahn GmbH

Die ver.di-Bundestarifkommission hat Änderungen im Tarifvertrag Betriebsstruktur Autobahn GmbH zugestimmt. Damit ist der Weg frei für einige Änderungen, die teilweise Auswirkungen auf die Zusammensetzung der Betriebsratsgremien wie auf die Arbeit der Be- triebsräte in Zukunft vor Ort haben werden. Das Ansinnen in der Niederlassung West, ein Betriebsratsgremium verschwinden zu lassen und die Betriebsstätten einem anderen Betrieb zuzuordnen, haben wir, eure Verhandlungskommission, verhindert. So bleibt es für die Beschäftigten dort viel leichter sich zu engagieren und als Betriebsräte durch die Mitbestimmung direkten Einfluss zu nehmen.

Was hat sich nun konkret verändert?

  • Beschäftigte der Verkehrsleitzentrale Frankfurt, NOC Dresden, NOC Frankfurt / M und IT-Standort Essen werden in Zukunft den Betriebsrat der Zentrale mit wählen. Damit diese Beschäftigten trotz der räumlichen Entfernung einen direkten Draht zu ihrem Betriebsrat haben, können sie ab sofort für ihre Betriebsstätte Ansprechpersonen wählen. Diese sind dann das direkte Bindeglied zum gewählten Betriebsrat der Zentrale. Für sie gilt der Schutz vor Benachteiligung und das Recht auf Weiterbildung ebenso wie für die gewählten Betriebsratsmitglieder. Damit ist sichergestellt, dass die Anliegen und Interessen der Beschäftigten, die bislang den Betriebsrat der Zentrale nicht mitwählen konnten oder aus deren Mitte kein Betriebsratsmitglied gewählt wurde/ wird, beim Betriebsrats der Zentrale ankommen. Aktuell bedeutet das: die Beschäftigten wählen dort nicht die Betriebsräte der Außenstellen der Niederlassungen, sondern 2022 den Betriebsrat der Zentrale mit. Die erstmalige Wahl der Ansprechpersonen ist unverzüglich durchzuführen. Eine Öffnungsklausel ermöglicht weitere solche Vertretungen auch in Niederlassungen, sofern notwendig und gewünscht.
  • Auch wenn die Außenstelle Bad Kreuznach derzeit nicht eingerichtet wird, wählen die Beschäftigten der Autobahnmeistereien Wattenheim, Gau-Bickelheim und Emmelshausen - wie geplant - ihren eigenen Betriebsrat.
  • Es wird einige Umbenennungen/Ergänzung geben, die keine Auswirkungen auf die Betriebsrätestruktur haben. So wird klarer, wer wo den Betriebsrat mit wählt. Mit diesen Änderungen werden organisatorische Änderungen und Zuordnungen, die die Autobahn GmbH vorgenommen hat, nachvollzogen. Gleichzeitig konnte mit diesen Änderungen die Mitbestimmung gestärkt werden. Das ist unser Ziel.

Dafür setzen wir uns ein! Mach mit! Werde ver.di-Mitglied! Gestalte mit uns deine Arbeitsbedingungen!

www.mitgliedwerden.verdi.de