Bundeswehr

ver.di im Austausch mit Wolfgang Hellmich (MdB)

Im Gespräch bleiben!

ver.di im Austausch mit Wolfgang Hellmich (MdB)

Wolfgang Hellmich, ver.di Markus Stratmann Hellmich (MdB), ver.di

ver.di - Vertrauensleute und Personalräte im kritischen Dialog mit der Politik

Zu einem informativen Austausch trafen sich der ver.di-Arbeitskreis Bundeswehr NRW mit dem Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses MdB Wolfgang Hellmich in Dortmund. Diskutiert wurde u.a. über Tarifpolitik, Personalgewinnung und -qualifizierung, Durchlässigkeit, Privatisierungen, Beschaffung, finanzielle Ausstattung, öffentliche Wahrnehmung sowie Führung in der Bundeswehr. Auch Themen wie der Untersuchungsausschuss zur sog. Berater-Affäre und die Entwicklungen bei der HIL GmbH und der BwFuhrparkService GmbH kamen zur Sprache.

In seinem Eingangsstatement ging MdB Hellmich auf die aktuellen Probleme rund um die Berater- und Gorch-Fock-Affäre ein und machte deutlich, dass die Ursachen für diese Phänomene in einer Kette von Fehlentscheidungen lägen, die sich bis in die 90er Jahre zurückverfolgen ließen.

Insgesamt haben jahrelange Versäumnisse im Bereich Infrastruktur und Personalwesen die Probleme in vielen Bereichen, wie z.B. Ausbildung, Personalentwicklung und –qualifizierung, Personalgewinnung im zivilen wie im militärischen Bereich, oder im Beschaffungswesen so verhärtet, dass kurzfristige Lösungen kaum möglich erscheinen.

Wir danken MdB Wolfgang Hellmich für den äußerst informativen und konstruktiven Dialog.

Näheres zum Gespräch im beiliegenden Flugblatt.