IT.NRW

Warnstreik am 12. Februar 2019

IT.NRW

Warnstreik am 12. Februar 2019

Warnstreik ver.di Warnstreik

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
am 12. Februar 2019 wurden wir von ver.di aufgerufen, mit einem Warnstreik unseren berechtigten Forderungen in der Tarifauseinandersetzung Nachdruck zu verleihen. Diesem Aufruf sind sehr viele von Euch gefolgt. Dafür möchte sich die ver.di-Betriebsgruppe bei IT.NRW bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedanken. Mit dieser Tarifrunde werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Die Arbeitgeber müssen beweisen, dass der öffentliche Dienst der Länder ein attraktiver Arbeitgeber ist. Erkennbar ist das aber zurzeit nicht. Auch in der zweiten Verhandlungsrunde kam kein Angebot von ihrer Seite.

Der demografische Wandel, der Fachkräftemangel, die steigenden Aufgaben und die steigenden Lebenshaltungskosten machen es aber zwingend notwendig, die Attraktivität des öffentlichen Dienstes der Länder

  • durch unbefristete Übernahme nach der Ausbildung (damit die notwendige Sicherheit),
  • durch eine angemessene Erhöhung der Entgelte (6 %, mind. 200,-€; 100,-€ für Azubis),
  • durch eine moderne zukunftsorientierte Entgeltordnung, die nicht unter dem Niveau von Bund und Kommunen bleibt, zu steigern.

Ohne die Annahme dieser hier beispielhaft genannten Forderungen wird der öffentliche Dienst der Länder weiter Personal verlieren und kaum neues Personal gewinnen können. Mit ihrem Verhalten setzen die Arbeitgeber fahrlässig die Handlungsfähigkeit der Verwaltung und damit des Staates aufs Spiel. Das lassen wir uns nicht gefallen! Wir stehen bereit, dies durch weitere Aktionen in steigender Zahl zu untermauern. – WIR SIND ES WERT! –