Fachgerichte

17.11.2020: Wahl zum Bezirkspersonalrat beim Landessozialgericht …

Justiz NRW

17.11.2020: Wahl zum Bezirkspersonalrat beim Landessozialgericht NRW - jetzt wählen gehen!

Die Kandidat*innen für den BPR Landessozialgericht NRW ver.di Starke Sozialgerichtsbarkeit - starke KandidatInnen.

Wahlen zum Bezirkspersonalrat bei dem Landessozialgericht NRW

Zukunft mitgestalten und nicht gestaltet werden! - Deshalb am 17. November 2020 ver.di wählen.

Der Bezirkspersonalrat konnte 2019 erreichen, dass insgesamt 66 Stellen der Entgeltgruppe 6 TVL nach Entgeltgruppe 8 TV-L angehoben werden. Außerdem bleiben uns die vorhandenen Stellen der Entgeltgruppe 9 TV-L erhalten.

Aber auch gerade jetzt im Zuge der Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs und bevorstehender organisatorischer Änderungen auf Kontinuität in der Sozialgerichtsbarkeit setzen. Wir vergessen auch nicht, dass in der Sozialgerichtsbarkeit des Landes NRW besonders viele Kolleginnen und Kollegen mit einer Schwerbehinderung arbeiten. Wir sehen es als unsere Pflicht an, uns weiterhin für barrierefreie Arbeitsplätze sowie ein barrierefreies Umfeld einzusetzen.

in den letzten Jahren sind alle neun Gerichte der nordrhein-westfälischen Sozialgerichtsbarkeit mit EUREKA-Fach ausgestattet und in den zentralen Betrieb übergeleitet worden. Dieser erste Schritt zur Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs in der Sozialgerichtsbarkeit ist geschafft. Im zweiten Schritt wird voraussichtlich das Zusammenwirken von e²A mit der Fachanwendung EUREKA-Fach im Rahmen einer Pilotierung zu erproben sein. Danach wird sich ggf. die Ausstattung aller Gerichte der Sozialgerichtsbarkeit in NRW mit dieser Technologie anschließen.

Da der elektronische Rechtsverkehr schon längst eröffnet ist, werden nunmehr auch die Verfahrensbeteiligten ihre Schriftsätze und insbesondere ihre Verwaltungsakten verstärkt in elektronischer Form bei Gericht einreichen. Damit wird ohne Zweifel eine weitere technisch/organisatorische Änderung für die Angehörigen der Sozialgerichtsbarkeit in NRW verbunden sein.

Da die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs durch das Ministerium der Justiz des Landes NRW betrieben wird und sich somit die Zuständigkeit des Hauptpersonalrates und die des Hauptrichterrates ergibt, wird eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Mitbestimmungsgremien auf der Haupt-, Bezirks- und der örtlicher Ebene der Sozialgerichtsbarkeit in den nächsten Jahren außerordentlich wichtig sein.

An dieser Stelle gibt es somit für den Bezirkspersonalrat viele Handlungsfelder. Schließlich hat der Bezirkspersonalrat die Aufgabe, die Interessen der Beamtinnen / Beamten sowie der Arbeitnehmerinnen / Arbeitnehmer zu vertreten. Diese Pflicht werden die der Gewerkschaft ver.di angehörenden Mitglieder des Bezirkspersonalrats auch in Zukunft sehr ernst nehmen.

Für den Bezirkspersonalrat bei dem Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen bewerben sich folgende Beamtinnen und Beamte:

  • Alexandra Theisen Regierungsoberinspektorin LSG NRW
  • Holger Boiar Regierungsamtmann LSG NRW
  • Susanne Uphoff Regierungssekretärin SG Duisburg

Für die Gruppe der Arbeitnehmerinnen/ Arbeitnehmer kandidieren:

  • Deniese Billington Regierungsbeschäftigte SG Dortmund
  • Gabriele Mager Regierungsbeschäftigte SG Köln
  • Siggi Bugenings Regierungsbeschäftigter SG Duisburg
  • Christine Schmitz-Wunderlich Regierungsamtsinspektorin SG Duisburg
  • Detlef Henrich Regierungsbeschäftigter SG Düsseldorf
  • Christiane Trzaska Regierungsbeschäftigte SG Gelsenkirchen
  • Angelika Kutz Regierungsbeschäftigte SG Detmold
  • Britta Borkenhagen Regierungsbeschäftigte SG Münster
  • Petra Damm Regierungsbeschäftigte SG Düsseldorf
  • Shilpa Ostermann Regierungsbeschäftigte SG Köln
  • Michaela Moll Regierungsbeschäftigte SG Duisburg
  • Dirk Weil Regierungsbeschäftigter SG Dortmund
  • Astrid Janke Regierungsbeschäftigte SG Detmold
  • Andreas Schlinter Regierungsbeschäftigter SG Gelsenkirchen
  • Silke Strunkmann Regierungsbeschäftigte SG Detmold
  • Manuela Daniel Regierungsbeschäftigte SG Detmold

Näheres zu unseren bisherigen Erfolgen finden Sie im Downloadbereich. Sie haben Fragen oder Anregungen - sprechen Sie uns an!

Bitte gehen Sie am 17.11.2020 zur Wahl oder machen Sie von Ihrem Recht auf Briefwahl Gebrauch.

Gute Personalratsarbeit kann man wählen. Der Bezirkspersonalrat ist so stark, wie ihn die Angehörigen der Sozialgerichtsbarkeit am Wahltag machen.