Straßen.NRW

    Übergang der Bundesautobahnen auf den Bund: Tarifvertrag zur …

    Übergang der Bundesautobahnen auf den Bund: Tarifvertrag zur Absicherung des Widerspruchsrechts jetzt auch von der TdL unterschrieben!

    IGA ver.di IGA

    Tarifvertrag zur Absicherung des Widerspruchsrechts jetzt auch von der TdL unterschrieben! Verhandlungen über die Eckpunkte für die Tarifverträge mit der IGA gehen in die Schlussphase!

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    am Dienstag, den 30. Oktober 2018 hat nach dem Bund und dem Land Hessen endlich auch die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) den von uns geforderten Tarifvertrag
    zur Ausübung des Widerspruchsrechts nach § 613a BGB unterschrieben. Durch diesen Tarifvertrag wird sichergestellt, dass eine Erklärung der Wechselbereitschaft zur IGA bzw. zum Bund nicht das Recht ausschließt, dem Übergang des Arbeitsverhältnisses auf die IGA bzw. den Bund zu widersprechen, wenn Ende 2020 die förmliche Unterrichtung des Arbeitgebers über den Betriebsübergang erfolgt.

    Am 31. Oktober und ggfs. 1. November 2018 findet die Schlussrunde der Verhandlungen mit dem Bundesverkehrsministerium und der IGA über die Eckpunkte der Tarifverträge für die IGA statt. Hierfür hat ver.di folgende Forderungen aufgestellt:

    1. Mantelregelungen
      a) Grundsatz: Basis ist der TVöD (Bund)
      b) Regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit: - Beschäftigte, die ständig Wechselschicht- oder Schichtarbeit leisten, Beschäftigte in Autobahnmeistereien nd Kfz-Werkstätten: 38,5 Stunden - Übrige Beschäftigte: 39 Stunden
      c) Zusatzversorgung: Gemäß ATV, d.h. bei der VBL

    2. Tabelle, Zulagen/Zuschläge
      a) Tabelle: Anlage A (Bund) zum TVöD
      b) Zulagen/Zuschläge: Pauschal 90 Prozent des bisherigen Höchstbetrages

    3. Eingruppierung
      a) Straßenwärter: Wie Entgeltordnung der Länder einschließlich der gegenüber der TdL erhobenen Forderungen zur Weiterentwicklung
      b) Meister, Techniker: Wie Entgeltordnung VKA
      c) Ingenieure: Wie Entgeltordnung des Bundes mit zusätzlichen Heraushebungsmerkmalen
      d) Übrige Beschäftigte: Wie Entgeltordnung des Bundes

    4. Überleitung
      - Dynamische Sicherung der bisherigen Entgeltgruppe, Stufe und zurückgelegten Stufenlaufzeit
      - Anerkennung der bisherigen Beschäftigungszeit
      - Weitergeltung der bisherigen Besitzstandsregelungen (u.a. Strukturausgleich, Besitzstandszulage „Kind“)
      - Dynamische Besitzstandssicherung bisheriger höherer Zuschläge
      - Garantie des bisherigen Arbeitsortes, ggfs. Ausgleichsregelungen für zusätzliche Fahrtzeit und Fahrtkosten

    5. Betriebliche Interessenvertretung
      Tarifvertrag nach § 3 BetrVG zur Betriebsrätestruktur

    Mehr im angefügten Download... Der Weg zum Tarifvertrag, hier...

    Noch schneller informieren? Ganz einfach!