Straßen.NRW

Gunther Adler, Arbeitsdirektor der Autobahn GmbH im Gespräch

Autobahn GmbH des Bundes

Gunther Adler, Arbeitsdirektor der Autobahn GmbH im Gespräch

Gunther Adler BMI / Bund Gunther Adler

Interview mit dem neuen Arbeitsdirektor der Autobahn GmbH des Bundes, Gunther Adler.

Sehr geehrter Herr Adler, wir beglückwünschen Sie zu Ihrer neuen Aufgabe als zukünftiger Arbeitsdirektor der Autobahn GmbH des Bundes. Um Sie besser kennenzulernen, haben wir einige Fragen an Sie zusammengestellt, zu deren Beantwortung Sie sich freundlicherweise bereit erklärt haben. Dafür vorab schon einmal herzlichen Dank.
Zuletzt waren Sie als Staatssekretär im BMI bzw. davor im BMU tätig. Was führt Sie nunmehr zur Autobahn GmbH des Bundes und was macht für Sie den Reiz Ihrer neuen Tätigkeit aus?

Vielen Dank für Ihre Glückwünsche. Ich freue mich sehr auf unsere Zusammenarbeit und darauf, die größte infrastrukturpolitische Reform der letzten Jahrzehnte gemeinsam mit allen Beteiligten auf den Weg zu bringen. Der besondere Reiz liegt für mich darin, eine völlig neue Struktur zu schaffen, die es ermöglicht, die deutschen Autobahnen und weitere Bundesfernstraßen unter einem Dach zusammenzuführen.

Sie haben überdies ja auch bereits Erfahrungen mit dem Straßenbau in NRW als Staatssekretär gesammelt. Wie sehen Sie rückblickend diese Zeit und welche Erfahrungen haben Sie da gemacht?

Besonders in NRW wird die Bedeutung der Autobahnen für den Wirtschaftserfolg eines Landes täglich sichtbar. Die Autobahnen sind eine der Lebensadern und für den Pendler- Transit- und Reiseverkehr in NRW unverzichtbar. Die Erfahrungen, die ich als Staatssekretär für den Infrastrukturausbau in Nordrhein-Westfalen gesammelt habe, sind ein wichtiger Pfeiler für meine neue Aufgabe bei der Autobahn GmbH des Bundes.

Wie möchten Sie die Zusammenarbeit mit den Betriebsräten und den Gewerkschaften als zukünftiger Arbeitsdirektor der Autobahn GmbH des Bundes gestalten?

Mehr dazu im angefügten Download...