Straßen.NRW

    Straßen.NRW: ver.di's Nachrichten September 2018

    Straßen.NRW: ver.di's Nachrichten September 2018

    ver.di's Nachrichten ver.di ver.di's Nachrichten

    Aus dem Inhalt:
    > Zum Bund wechseln, oder ...
    > Fragebogen „Personal“ und Leitfaden für die Ausgestaltung der Transformationsphase.
    > VBL: Versicherungsnachweis 2017 und Startgutschriften.

    In den letzten Monaten hat die Kolleginnen und Kollegen von Straßen NRW immer wieder beschäftigt unter welchen Bedingungen die Betroffenen am 1. Januar 2020 zum Bund wechseln können. Dazu bedarf es aus meiner Sicht einiger Klarstellungen, da meines Erachtens bei diesem Thema viele von falschen Annahmen ausgegangen sind. Immer deutlicher ist uns das in den letzten Wochen geworden, wo wir immer öfter mit detaillierten Fragen zum TVÖD konfrontiert wurden. In diesem Zusammenhang muss man grundsätzlich zwei Sachverhalte und Gruppen unterscheiden:

    1. die Betroffenen die zum neuen Bundesamt wechseln und
    2. die meisten Betroffenen die zur IGA wechseln.

    Für die Betroffenen, die zum Bundesamt wechseln, wird selbstverständlich der TVÖD gelten und die Arbeitsverträge werden denen des Öffentlichen Dienstes, so wie wir sie kennen, entsprechen. Mehr im angefügten Download...