Bezirksregierungen

Für soziale und transparente Umweltdezernate

Personalratswahlen 2021

Für soziale und transparente Umweltdezernate

Eine Kette von Piktogramm-Menschen pixabay Im Teamwork mit ver.di mehr erreichen!

Mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di für soziale und transparente Umweltdezernate 33, 51, 52, 53, 54 bei den Bezirksregierungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir Beschäftigte sind viel mehr als bloßes Sachinventar. Wir bei ver.di machen uns dafür stark, dass die Menschen und ihre wertvolle Arbeit in den Bezirksregierungen im Mittelpunkt stehen!

Deshalb fordern wir:

  • Die Beschäftigten müssen von der Digitalisierung (E-Government) profitieren und mit ihr Schritt halten können. Wo Effizienzgewinne entstehen, müssen sie zum Abbau von Arbeitsbelastungen und zur Einrichtung zusätzlicher Stellen genutzt werden.
  • keine Leistungs- und Verhaltenskontrolle bei der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen.
  • die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Flexible Arbeitszeitmodelle und die Arbeitszeitsouveränität sind auszubauen.
  • durchdachte Personalentwicklungskonzepte sowie einen stringenten Einsatz vorhandener Instrumente zur beruflichen Weiterentwicklung von Tarifbeschäftigten und Beamtinnen und Beamten.
  • die zügige Nachbesetzung freier Stellen oder besetzbarer Stellenanteile.
  • nachhaltige Strategien, um Fachkräfte zu gewinnen oder zu halten.

Für sie kandieren in den Umweltdezernaten für den Hauptpersonalrat:

  • Klaus Winter, BR Köln, Listenplatz 1 (Bea.)
  • Michael Lars Corsten, BR Düsseldorf, Listenplatz 2 (Bea.)
  • Bernhard Schölzel, BR Köln, Listenplatz 4 (AN)
  • Thomas Koerbel, BR Münster, Listenplatz 5 (AN)
  • Jürgen Luschberger, BR Düsseldorf, Listenplatz 6 (Bea.)
  • Lothar Herzig, BR Düsseldorf, Listenplatz 7 (Bea)
  • Rainer Lange, BR Arnsberg, Listenplatz 7 (AN)
  • Franz-Josef Grothues, BR Münster, Listenplatz 9 (AN)
  • Volker Müller, BR Düsseldorf, Listenplatz 10 (AN)
  • Frank Dorn, BR Detmold, Listenplatz 12 (AN)
  • Frank Freyaldenhoven, BR Köln, Listenplatz 13 (AN)
  • Stefan Lamberty, BR Arnsberg, Listenpaltz 14 (AN)
  • Udo Pinkert, BR Münster, Listenplatz 15 (AN)

Stärken Sie uns mit Ihrer Stimme am 11. März 2021 für die Durchsetzung unserer gemeinsamen Ziele.

Hauptpersonalrat MULNV: ver.di Liste Nr. 1 wählen!

Informationen über unsere bisher geleistete Arbeit finden Sie im ver.di-Arbeitsbericht 2016-2021 der ver.di Fraktion im HPR.

 

Bei der Personalratswahl am 11. März 2021 geben Sie Ihre Stimme für den örtlichen Personalrat und den Hauptpersonalrat ab.

 Der Hauptpersonalrat (HPR) beim MULNV besteht derzeit aus einem 15-köpfigen Gremium, in dem sich Kolleginnen und Kollegen des gesamten Geschäftsbereichs des MULNV (Ministerium, LANUV, Landesbetrieb Wald und Holz, Landgestüt, Fachabteilungen/Fachdezernate bei den Bezirksregierungen) engagieren.

Der Hauptpersonalrat ist zuständig für alle übergreifenden Fragestellungen personalrechtlicher Natur, die den gesamten Geschäftsbereich des MULNV betreffen sowie bei speziell geregelten Personalzuständigkeiten des MULNV.

Seit dem 1. Juli 2016 ist unsere ver.di-Kollegin Beate Rüter (MULNV - gestellt an den Kreis Kleve) Vorsitzende des HPR MULNV. Der Kollege Klaus Winter (Bezirksregierung Köln) ist erster stellvertretender und Marc Jasmer (LANUV) zweiter stellvertretender Vorsitzender.