Mobbing

Erste Hilfe bei Mobbing - Das können Personalräte tun

Erste Hilfe bei Mobbing - Das können Personalräte tun

Das können Personalräte tun

Mobbing ist ein ernst zu nehmendes Problem in der deutschen Arbeitswelt, das uns schon viel zu lange beschäftigt. Vom Gesetzgeber im Stich gelassen ist es vor allem der Personalrat, der Mobbingbetroffenen bei Bedarf Erste Hilfe leisten kann. Seit Beginn der 1990er Jahre beschäftigen wir uns in Deutschland mit der Mobbingproblematik am Arbeitsplatz. Niemand dürfte damals erahnt haben, dass wir uns gut 25 Jahre später noch immer mit diesem Thema beschäftigen würden – und ein Ende ist nicht in Sicht. Bei einer oberflächlichen Betrachtung gelangt ein Pessimist schnell zu der Erkenntnis, dass sich in der viel zu langen Zeit so gut wie nichts getan hat und sowohl die betrieblichen Akteure als auch die außerbetrieblichen Unterstützer versagt haben. Viele Mobbingbetroffene dürften diese Ansicht teilen, haben sie sich in ihrer konkreten Mobbingsituation allein gelassen gefühlt – allein gelassen von ihrem Personalrat, ihrer Schwerbehindertenvertretung, ihrem Vorgesetzen, ihren Arbeitskollegen, ihrer Gewerkschaft, ihrem Rechtsanwalt …. Weiter haben ihnen die angerufenen Gerichte in den meisten Fällen nicht das erhoffte Recht zugesprochen, ihnen vor allem Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche versagt. Zuletzt scheint sich die Bundesregierung um alles auf der Welt zu kümmern, nur nicht um die Anliegen der Mobbingbetroffenen.

Mehr dazu im angefügten Download...

Quelle: Der Personalrat 6/2014 http://www.bund-verlag.de/zeitschriften/der-personalrat/