Stationierer

    Tarifverhandlungen ergebnislos vertagt

    Tarifverhandlungen ergebnislos vertagt

    In der zweiten Verhandlungsrunde für die Zivilbeschäftigten bei den Stationierungsstreitkräften am 29./30. September 2015 in Mainz boten die Arbeitgeber nur eine Erhöhung von 1,3 Prozent an. Damit blieben sie sehr weit hinter der Forderung von ver.di nach einer einheitlichen Erhöhung für Alle um 120 € zurück.

    Mehr im eingefügten Download...