Stationierer

    Tarifkompromiss für die Stationierungsstreitkräfte

    Tarifkompromiss für die Stationierungsstreitkräfte

    Stationierungsstreitkräfte ver.di Stationierungsstreitkräfte

    Die zahlreichen Warnstreiks haben Wirkung gezeigt: Nach zähem Ringen konnte trotz enger Haushaltslagen und Sparvorgaben der Entsendestaaten in den Morgenstunden des 21. Oktober ein gerade noch akzeptables Ergebnis durchgesetzt werden.

    • 2,4 Prozent tabellenwirksame Erhöhung rückwirkend ab 1. September 2015
    • Wirkung auch bei Standortauflösung zum 30.9.15
    • 12monatige Laufzeit bis 31. August 2016
    • Freistellung zur Arbeitssuche jetzt 4 Tage (nach arbeitgeberseitiger Kündigung)
    • Bis zu 5 Tagen zusätzlich Freistellung zur beruflichen Qualifizierung.

    Damit erreichten wir die gleiche Erhöhung wie die Bundesbeschäftigten und Anschluss an die Lohnentwicklung. Bei der aktuell geringen Inflationsrate ist der Abschluss von 2,4 Prozent ein echtes Plus in der Tasche. Das war nach den Jahren des Stillstandes absolut notwendig.

    Mehr im angefügten Download...