Stationierer

Gemeinsam durch die Krise: Faire Lohnentwicklung!

Tarifrunde 2020

Gemeinsam durch die Krise: Faire Lohnentwicklung!

Ein AWACS-Flugzeug pixabay Stationierungsstreitkräfte brauchen Zivilbeschäftigte

Gemeinsam durch die Krise - Faire Lohnentwicklung!

Veränderte Situationen führen zu anderen Vorgehensweisen. So sieht es auch die ver.di und NGG Tarifkommission bei ihrer Forderungsdiskussion für die Lohnrunde 2020. ver. di und NGG gehen deshalb erstmals nicht mit einer prozentualen oder € Forderung in die Tarifrunde fordern aber eine der Situation angemessene Gehaltsentwicklung:

  • Erhöhung entsprechend der Erhöhung für amerikanische Staatsbedienstete bzw. Soldat*innen zum 1. November 2020 bei einer Laufzeit von 12 Monaten
  • Anhebung der Vergütungen für Auszubildende auf das Niveau des öffentlichen Dienstes um ca. 200 €
  • Unverzügliche Wiederaufnahme der Feuerwehrgespräche

ver. di und NGG haben den Arbeitgebern angeboten, bereits in der ersten Verhandlungsrunde am 28. Oktober 2020 zu einem Abschluss bereit zu sein und die Auseinandersetzung und Verhandlungen der Situation angemessen sofort zu beenden, wenn die Arbeitgeber an diesem Tag ein faires Angebot für die nächsten Monate machen.